Announcement: Gasherd Flüssiggas

20 März 2010 von Kurt-Peter Schlingenbach 4 Kommentare »

Gasherd Flüssiggas– Ein Gasherd ist für viele Hobby-Köche ein lange ersehnter Traum. Gleich ob Induktionskochfeld oder Cerankochfeld, auf einem Gasherd gelingen die meißten Speisen eben doch am besten. Doch was tun, wenn in der Wohnung kein Anschluss an das städtische Gasnetz vorhanden ist? Meißt wird dann eben doch wieder ein Ceranfeld gekauft. Doch das muß nicht sein! Gaskochfeld und Gasherd Flüssiggas sind gar kein Problem!

Gasherd Flüssiggas Gasherd mit Fluessiggasduesen

Ein Gasherd, der mit Flüssiggas und Stadtgas betrieben werden kann. Zum vergrößern klicken. (Photo: M.Minderhoud)

Viele Hobby-Köche schrecken vor der Gasflasche unter der Küchen-Arbeitsplatte zurück. Ist das denn erlaubt? Ja, ist es! Und gefährlicher als ein „normaler“ Gas-Anschluss ist es auch nicht! Für Gasherd Flüssiggas geeignete Gasflaschen (5 Kilo oder 11 Kilo Propan) sind in den meißten Baumärkten für kleines Geld erhältlich. Das befüllen einer solchen Flasche kostet zwischen 5 und 10 Euro und reicht in der Regel für einige Monate! Die Flasche selbst gibt es gegen ein Pfand zwischen 20 und 40 Euro zur Leihe.

Wenn Sie sich einen neuen Gasherd Flüssiggas kaufen wollen, achten Sie darauf, daß neben den meißt vorinstallierten Düsen für Stadtgas auch die Düsen für Flüssiggas beigelegt sind. Macht der Händler hierzu keine Angabe, scheuen Sie nicht, nach zu fragen! Viele Hersteller bieten zusätzlich oder alternativ gleich Düsen für Gasherd Flüssiggas an! Der Rest der Installation ist dann nicht schwerer als bei einem Campingkocher.

Das in die Küchen-Arbeitsplatte eigelassene Gaskochfeld oder der Gasherd Flüssiggas werden mit einem Stahlrohr und einem flexiblen Gasschlauch verbunden. An die Gasflasche wird ein Sicherheits Druckminderer angeschlossen. ACHTUNG: Bitte beachten SIe, daß die im Baumarkt erhältlichen Druckminderer für Campingkocher oder Gasbrenner für die Verwendung in geschlossenen Räumen nicht zugelassen sind! Der Gasschlauch wird nun mit dem Druckminderer verbunden – und fertig. Schon ist der Gasherd Flüssiggas angeschlossen!

Sollten Sie Druckminderer, Gasschlauch, Herd, etc. einzeln kaufen beachten Sie bitte: Der Gasherd Flüssiggas hat oftmals ein 1/2″ (1/2 Zoll) gewinde, Handelsübliche Druckminderer hingegen ein 1/4″ (1/4 Zoll) Gewinde. Sie benötigen in diesem Fall entweder einen Adapter oder einen Passenden Schlauch mit verschiedenen Gewinden. In der Regel empfiehlt es sich, beim Händler des Vertrauens gleich einen Gasherd Flüssiggas Anschluss-Set zu kaufen, das z.B. Druckminderer, Gasschlauch, Stahlrohr und Adapter enthält. Häufig erhalten Sie in einem solchen Set gleich auch Lecksuch-Spray, das Sie zum Aufspüren etwaiger Gas-Lecks nach dem Anschließen verwenden können. Die Leck-Suche mit einem Feuerzeug ist nicht nur sehr gefährlich, sondern auch verboten! Wenn Sie nicht 100%ig sicher sind, wie Sie vorgehen müssen, ziehen Sie bitte einen Sachkundigen Monteur hinzu.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Gasherd Flüssiggas und würden uns Sehr freuen, wenn Sie Ihre Erfahrungen mittels der Kommentar-Funktion mit uns teilen würden!

Mit einem Gasherd kochen wie die Profis!

3 Februar 2012 von Kurt-Peter Schlingenbach Keine Kommentare »

Eine Gasflamme aus Flüssiggas mit einem Gasherd erzeugt – in Sekundenbruchteilen zu regulieren und bei bedarf deutlich heißer als ein Ceranfeld! (Photo: George Shuklin)

Viele Köchen und Hobbyköche stellen sich die Frage: Welcher Herd ist der richtige für mich? Sollte ich mich für einen Herd mit Ceranfeld, ein Induktionskochfeld oder einen Gasherd entscheiden? Jedes Modell bietet Vorteile und Nachteile, nach eingehender Überlegung überzeugt aber der Herd, der mit Erdgas oder Gasflaschen betrieben wird, beispielsweise Propangas. Vor allem in Hotels oder Restaurants ist man schon lange von den Gasherden überzeugt.

Es gibt einige Gründe, weshalb sich viele für einen Gasherd entscheiden. Beispielsweise regulieren Gasherd Düsen die Hitze innerhalb von Sekunden, so muss man nicht lange darauf warten, bis das Kochfeld warm wird, damit man endlich mit dem Kochen anfangen kann. Genauso schnell ist die Hitze aber auch wieder verschwunden, so kann der Topf oder die Pfanne stehengelassen werden, ohne dass etwas anbrennt. Kochen mit einem Gasherd ist viel günstiger, als das Kochen mit elektrischem Strom. Schließlich kostet eine Kilowattstunde Erdgas nur knapp die Hälfte einer Kilowattstunde elektrischen Stroms. Hier ist es auch kein Problem mehr, wenn der Boden von einem Topf uneben ist, für einen Herd mit Ceranfeld sind diese überhaupt nicht zu empfehlen. Der Einsatz von Gasherden ist auch möglich, falls der Strom einmal ausfällt – allerdings gibt es so auch keine Ausreden mehr, wenn das Essen nicht rechtzeitig auf dem Tisch steht. Wenn man gern chinesische oder asiatische Gerichte zubereitet, ist ein traditionell geformter Wok eine gute Wahl, damit kann man auch problemlos auf dem Gasherd kochen.

Außerdem gelingen wirklich fast alle Speisen auf einem Gasherd am besten – genau deshalb kochen auch die Profis und Sterneköche meist damit.

Zentralbild Klein 1.9.1953 Leipziger Messe 1953 31. August 1953 UBz: Im Handelshof zeigt das VEB Gasgerätewerk Dessau einen Kachelgasherd mit drei Kochstellen und einem Brat- und Backraum. Durch Einsatz von Ofenkacheln erfolgt eine Stahlblecheinspannung von 56 Tonnen im Jahr. (Photo: Klein)

Es gibt auch kein Problem, wenn in der eigenen Wohnung oder im Haus kein Anschluss an das städtische Gasnetz vorhanden ist, als Alternative kann man für die Gasherd Düsen Propangas aus der Gasflasche erwerben. Für den Betrieb mit einer Propan-Gasflasche wird in Deutschland, sofern der Herd eine Nennleistung von nicht mehr als elf Kilowatt hat und der Raum über 20 Kubikmeter Raumvolumen über dem Erdboden besitzt, keine offizielle Erlaubnis benötigt. Geeignete Flaschen kann man in vielen Baumärkten kaufen und auch befüllen lassen. Viele Köche scheuen die Flasche Propangas in der Küche, doch sie ist auch nicht gefährlicher, als ein „normaler“ Gasanschluss. Wenn Kinder im Haus sind, ist die Gefahr von Verbrennungen bei einem Ceranfeld deutlich höher. Eine Flamme vom Gasherd wird eher als heiß und gefährlich erkannt, als eine kleine, unscheinbare Leuchte auf den Ceranfeld.
Heutige Herde sind geprüft und mit einer Sicherung ausgestattet, die das unkontrollierte Ausströmen des Gases verhindert. Beim Kauf eines Gasherdes sollte man also unbedingt darauf achten, dass neben den bereits installierten Düsen für das Stadtgas auch Gasherd Düsen für Propangas-Flaschen verbaut sind.

Gasflaschen Waage

7 August 2010 von Kurt-Peter Schlingenbach Keine Kommentare »

Sie fragen Sich regelmäßig, wie lange Ihre Gasflasche noch hält? Natürlich nur bis Sonntag Nachmittag – dann gibt’s keine neue… Das Problem lösen Sie einfach und kostengünstig mit einer Gasflaschen-Waage. Für unter 5 € können Sie stets das Gewicht der Flasche – und damit den Füllstand – bequem ablesen. So gibt es keine unangenehmen Überraschungen mehr. Über Amazon können Sie eine Gasflaschenwaage bequem und sicher online bestellen (Gasflaschen-Waage bei Amazon).

Noch bequemer messen können Sie mit einer Gasflaschen-Federwaage. Auch die gibt’s gewohnt günstig und Sicher bei Amazon (Gasflaschen-Federwaage bei Amazon).

Gasflasche online kaufen?

12 Juli 2010 von Kurt-Peter Schlingenbach Keine Kommentare »
Wer mit Gasflaschen kocht kauft/tauscht diese häufig im Baumarkt in der Nähe. Doch eine gute alternative zum Schleppen der Schweren Flaschen ist die online-Bestellung. Flüssiggas online kaufen – geht das? Ja!
Die Plattform Amazon bietet Gasflaschen zudem deutlich günstiger an, als viele Baumärkte! Also warum noch die schweren 11 kg Gasflaschen schleppen, wenn sich diese bequem bis an die Tür liefern lassen? 🙂
 

Teflonband richtig verwenden

25 April 2010 von Kurt-Peter Schlingenbach 1 Kommentar »

Sie wissen nicht genau, was gemeint ist, wenn das Handbuch sagt „Verschraubung mit geeignetem Dichtmittel sicher verbinden“?

Kein Problem.  Zur Sicherung von Gasleitung-Verbindungen wird am häufigsten PTFE-Gewebedichtband, auch Teflonband genannt, verwendet. Eine Rolle Teflonband kostet im Baumarkt etwa einen Euro und ist für das Anschließen eines Gasherd mehr als ausreichend.

Super günstiges Teflonband gibt’s bei Amazon (hier klicken)!

Wie genau Sie Teflonband am besten verweden, erklärt das folgende Video:

Gasherd Flüssiggas / Stadtgas Düsen tauschen

25 April 2010 von Kurt-Peter Schlingenbach Keine Kommentare »

Für den Betrieb eines Gasherdes werden je nach verwendetem Gas unterschiedliche Düsen benötigt. Die Zusammensetzung von Stadtgas (also dem „normalen“ Gasanschluß in der Wohnung) und verschiedenen Flaschengasen unterscheidet sich stark. Die Verwendung der falschen Düsen führt häufig zu starker Rußentwicklung und nicht ausreichend heißen Flammen.

Die meißten Hersteller liefern beim Kauf eines Gasherd oder Gaskochfeld gleich einen zweiten Satz Düsen für den Betrieb mit Flüssiggas mit. Wie diese eingebaut werden verrät das Handbuch aber oftmals nicht, sondern verweist darauf, diese Arbeit durch „geprüfte Spezialisten“ vornehmen zu lassen. Über die Sinnhaftigkeit dieser Aufforderung könnte man sich nun lange streiten – Fakt ist jedoch: Der Austausch der Stadtgas-Düsen gegen Flüssiggas-Düsen ist Kinderleicht und in wenigen Minuten durchgeführt.

  • Topfhalter etc. entfernen, sodaß die Düsen zugänglich sind
  • Knarre mit 7er Nuss zum herausdrehen der alten Düse verwenden
  • etwaige Verschmutzungen am Gewinde entfernen
  • neue Düse Einschrauben und anziehen – Achtung: Auch hier gilt: Nach fest kommt ab!
  • Prüfen, ob das ganze System weiterhin dicht ist
  • fertig.

ACHTUNG: Die Düsen für die verschiedenen Brenner sind unterschiedlich und haben auf der Oberseite eine Kennzeichnung eingeschlagen. Bitte beim Einbau unbedingt die Gebrauchsanweisung beachten! die Starkbrenner-Flamme unter dem Garbrenner ist ja nicht das, was man will…

Manche Handbücher sind der Meinung, Gasherd Flüssiggas Düsen müssten nach dem Austausch noch versiegelt werden. Nach einiger Recherche und Rücksprache mit Installateuren bin ich zu dem Schluss gekommen, daß das nicht der Fall ist.

Schildern Sie uns Ihre Erfahrungen, indem Sie einen Kommentar hinterlassen!

Teilen